Willkommen!

Haben Sie Lust, mit uns Boule zu spielen? Kommen Sie einfach zu uns und spielen Sie mit. Wir freuen uns auf Sie, egal ob Sie keine, wenig oder viel Spielerfahrung haben. Falls Sie noch keine Boule-Kugeln haben, helfen wir Ihnen gerne aus.

Wir treffen uns derzeit immer montags und donnerstags ab 17 Uhr und nach vorheriger Verabredung am Samstag oder Sonntag nachmittags auf unserem Boule-Platz (Walldorfer Straße in Nußloch, unmittelbar neben dem Supermarkt REWE, siehe Google Maps oder Bild des Boule-Platz).

Wenn Sie Mitglied in unserem Verein werden möchten, dann laden Sie bitte unseren Mitgliedsantrag herunter, füllen ihn aus und lassen ihn uns zukommen.

Aktuelles

[22.11.2016] Wir wagen einen Neustart! -- Nachdem wir in der vergangenen Spielsaison noch mit zwei Mannschaften in zwei Ligen gespielt haben, dort jedoch nicht sehr erfolgreich waren, wollen wir uns in der kommenden Saison 2017 erneuert, konzentrierter, nur noch in einer Liga einbringen!

Die "ERSTE" Mannschaft aus dem nun zu Ende gehenden Jahr spielte in der Bezirksliga letztlich nicht zufriedenstellend, belegte am Ende den letzten Platz und wird mit diesem Ergebnis aus dieser Spielklasse zurück in die Kreisliga absteigen.

Gespielt wurde an fünf Spieltagen jeweils samstags von 10 Uhr bis in den frühen Nachmittag hinein, gegen zwei "Gegner" aus der Liga. An einem langen Spieltag dann gegen drei Mannschaften, von 9 Uhr bis 18 oder 19 Uhr. Ein anstrengender Wettkampftag, für die meist wenigen Mitstreiter - viele von ihnen mussten bis zu sechs Spiele bestreiten!

Darüber hinaus waren wir zusätzlich noch in der Hardtliga aktiv, einer Freizeitliga, bei der es etwas lockerer zugeht, was die Organisation und Ablauf betrifft. Die Teilnehmer / Spieler benötigen keine Spiellizenz, gespielt wird jedoch nach den offiziellen Regeln des Bouleverbandes.

In dieser "Spaßliga" (Sektion Nord) belegten wir am Ende von zehn teilnehmenden Vereinen den siebten Platz, kein schlechtes Ergebnis, aber mit relativ viel Aufwand von Seiten des jeweiligen Ausrichter verbunden.

Es gibt eine Hin- und eine Rückrunde, was bedeutet, dass bei Begegnungen auf dem eigenen Platz, die Gastmannschaft essens- und getränkemäßig versorgt werden muss. Gespielt wird überwiegend an den Spiel- und Trainingsabenden der jeweilig gastgebenden Mannschaft, abends von 19 bis gegen 22 Uhr.

Drei bis vier Mitglieder, die nicht in der Mannschaft mitspielen, müssen sich um das Wohlergehen der Wettkämpfer kümmern, den Platz herrichten, Stühle und Tische um unser Clubmobil herum aufbauen, müssen stets für ausreichend gekühlte Getränke und Essbares sorgen, jedes Mal ein nicht unerheblicher Aufwand!

Die aktiv spielende Mannschaft ist über die Spielsaison hinweg ein bis zwei Mal in der Woche verpflichtet, die nötigen Hin- und Rückspiele zu absolvieren. Das "normale" Vereinsleben wird dadurch nicht unwesentlich beeinträchtigt! Bei gerade mal etwas über zwanzig Aktiven auf dem Platz sind dann jeweils zehn Mitglieder damit beschäftigt, den "Turnierbetrieb" zu gewährleisten.

Für einen kleinen Verein wie den unsrigen bedeutet das eine Zerreißprobe zwischen der Mannschaft und dem "Rest" der aktiv spielenden Mitglieder! Dies brachte auf Dauer nicht nur Unruhe in den ganzen Verein!

Auf einer Versammlung aller spielwilligen Aktiven wurde nun eindeutig mehrheitlich beschlossen, in der Saison 2017 nur noch in der offiziellen Kreisliga mit zu spielen! Dort wollen wir mit vereinten Kräften versuchen, uns möglichst erfolgreich zu platzieren!

Neuer Mannschaftsführer wurde Dirk O., nachdem unser "alter" Mannschaftsführer Andreas R. aus Nußloch weggezogen ist und seinen Lebensmittelpunkt auf die andere Seite des Rheins verlegt hat. Ein großes Dankeschön sei ihm an dieser Stelle ausdrücklich nochmals für sein allumfassendes Engagement für unseren Verein ausgesprochen!!!

Dirk O.
Dirk O.

Wir wünschen nun Dirk O., dem "Neuen", eine erfolgreiche Arbeit und werden ihn bei seiner sicherlich nicht immer einfachen Tätigkeit nach Kräften unterstützen!

Wie oben bereits erwähnt, wird dann die Mannschaft nur an den jeweiligen Spieltagen, vier bis maximal fünf Mal über die Spielsaison hinweg, samstags unterwegs sein und der normale Spielbetrieb unter der Woche kann von allen aktiv Spielenden zum gemeinsam "Wettkampf" und anschließendem gemütlichen Beisammensitzen auf unserem Platz genutzt werden!

Dabei zusätzlich Einladungen anderer Vereine zu Turnieren wahr zu nehmen oder aber kleinere Turniere auf dem eigenen Platz zu organisieren, war bisher und sollte auch zukünftig über den üblichen Spielbetrieb hinaus durchaus möglich sein!

Sehen wir mal, wie wir den "Neustart" hin bekommen, diesen werden wir gemeinsam angehen, Aktive und nicht Aktive - eine scheinbar einfache Aufgabe für einen gut funktionierenden Verein unserer Größe!

Wir spielen und trainieren auch in der nun beginnenden Winterzeit montags und donnerstags ab 17 Uhr, an den Wochenenden, wenn das Wetter es erlaubt, dann meistens am frühen Nachmittag.

Mehr?

Viele weitere, auch ältere Artikel finden Sie in unserem Archiv. Viel Spaß beim Lesen...